Tabletop - Was ist das überhaupt?

Tabletop ist der Überbegriff eines Spiels, bei dem zwei oder mehrere Leute mit Miniaturen gegeneinander antreten. Gespielt wird üblicherweise auf einer Platte, die bis auf wenige Ausnahmen nicht in Felder unterteilt ist – ein Maßstab garantiert „freiere Bewegung“ auf dem Spielfeld. Dort werden nun Szenarien gestaltet, das heißt, ein gewisses Ziel soll mit der eigenen Armee von Miniaturen erreicht werden. Ob dies nun bedeutet, dass eine bestimmte Position eingenommen und gehalten werden soll oder das Ziel darin besteht, die feindlichen Linien zu durchbrechen und das andere Ende der Spielplatte zu erreichen – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Was gibt es für Möglichkeiten?

Tabletop umfasst eine große Bandbreite an Genren, von Fantasy bis Science Fiction ist alles dabei. Unterteilt wird hierbei unter anderem, ob man Scharmützel mit kleinen Gruppen, Schlachten mit Armeen oder große Schlachten mit einer großen Anzahl an kleineren Miniaturen spielen will. Weiters gibt es eine große Auswahl an verschiedenen Systemen: klassisch ist hierbei die Variante mit Regelwerken, welche die Werte der Einheiten enthalten (z.B. Warhammer); mittlerweile wurden jedoch auch Systeme entwickelt, bei welchen statt Regelbücher einfache Karten verwendet werden (z.B. Confrontation) oder wo die Werte bereits direkt auf der Miniatur vorhanden sind (z.B. Mage Knight).

Was ist sonst noch erwähnenswert?

Viele der Miniaturen sind oft unbemalt und auch vorgefertigte Spielplatten sind eher selten, was die eigene Gestaltung und Zusammenstellung des Spielgeländes und der Einheiten zu einem zwar zeitaufwendigen, aber lohnenden Hobby macht. Natürlich gibt es auch bereits fertige Miniaturen in größeren Packungen zu kaufen (z.B. Mage Knight oder Hero Clix) – der Nachteil hieran ist jedoch, dass man nicht weiß, welche Einheiten in solchen Paketen enthalten sind.

Border
Border
Border
Border